Automotive

Geklebte Teile in der Automobilindustrie erfordern Klebstoffe, die eine hohe Beständigkeit aufweisen gegen mechanische und chemische Einwirkungen sowie insbesondere starke Temperaturwechsel.

Die Taktzeit in der Produktion werden immer kürzer und die Qualitätsstandards höher. Gleichzeitig stellen sich bei einer durchschnittlichen Produktlebensdauer von 15 Jahren besonders hohe Anforderungen an die Alterungsbeständigkeit.

Beispiele für UV-Klebstoffe oder Vergussanwendungen sind:

  • Herstellung von Sensoren jeglicher Art
  • Schalldämpfung
  • Glasverklebung
  • Schutz elektronischer Bauteile

Der Anforderungskatalog für die UV-Materialien umfasst:

  • Schnelle Aushärtung
  • Temperaturbeständigkeit von -40 °C – +150 °C
  • Öl- und Vibrationsfestigkeit
  • Witterungsbeständigkeit
  • Sehr gute Haftung auf Werkstoffen, wie z.B. PA, PBT, PPS, PC, ABS, Stahl, Kupfer, Aluminium, Nickel, Silber
  • Konstante, nachvollziehbare Qualität
  • Ständige Verfügbarkeit

Geeignete Produkte aus dem  IGB-tech Portfolio

Klebstoffe

z.B. Photowell – Acrylat Typ 1071 (ölbeständig, hitze- und kältefest, gute Kunststoff- und Metallhaftung)

Dosierung

Jet- und Kontaktdosierung mit Marco und perfecdos– Präzisionsdosiersystemen

Aushärtung

Punktlichtquellen von Excelitas Omnicure LX500 und S2000 sowie Linien- und Flächenstrahlern von Phoseon

Prozesskontrolle

Versch. UV-Sensoren sowie das selbstentwickelte Polymerisationsmessgerät „IGB-sense“

automotive
automotive-2
automotive-igb